Toplader-Waschmaschinen Bestenliste

Die 8 besten Toplader-Waschmaschinen, basieren auf 962 Benutzerbewertungen, 0 Expertenbewertungen und 0 Testergebnissen für Toplader-Waschmaschinen. Aktualisiert April 2020.

Marke

Energieeffizienzklasse

Jährlicher Energieverbrauch

Jährlicher Wasserverbrauch

Fassungsvermögen Waschen

Schleudereffizienzklasse

Schleuderdrehzahl maximal

Restfeuchte

Motortyp

Betriebsgeräusch Waschen

Betriebsgeräusch Schleudern

#1
Privileg PWT A51252P
Privileg PWT A51252P
€ 359
94
Toplader-Waschmaschine
★★★★★
★★★★★
(4.7) 106 Bewertungen
#2
Privileg PWT D61253P
Privileg PWT D61253P
€ 370
92
Toplader-Waschmaschine
★★★★★
★★★★★
(4.6) 217 Bewertungen
#3
Miele W 695 F WPM
Miele W 695 F WPM
€ 1.749
92
Toplader-Waschmaschine
★★★★★
★★★★★
(4.7) 82 Bewertungen
#4
Bauknecht WAT Prime 550 SD
Bauknecht WAT Pri...
€ 369
88
Toplader-Waschmaschine
★★★★★
★★★★★
(4.4) 339 Bewertungen
#5
AEG L6TB40260
AEG L6TB40260
€ 529
88
Toplader-Waschmaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 130 Bewertungen
#6
Bauknecht WAT DR1/1
Bauknecht WAT DR1/1
€ 435
84
Toplader-Waschmaschine
★★★★★
★★★★★
(4.4) 18 Bewertungen
#7
AEG L7TE84565
AEG L7TE84565
€ 699
78
Toplader-Waschmaschine
★★★★★
★★★★★
(4.0) 44 Bewertungen
#8
Hoover HNFLS G474TAH-84
Hoover HNFLS G474...
€ 409
74
Toplader-Waschmaschine
★★★★★
★★★★★
(3.9) 26 Bewertungen

Die Top 3 der besten Toplader-Waschmaschinen in unserem Vergleichstest

Die drei besten Toplader-Waschmaschinen mit den höchsten Bewertungen findest Du bei uns. Wir haben insgesamt 8 Toplader-Waschmaschinen miteinander verglichen. Unser Vergleich umfasst zudem 962 Bewertungen von Kunden, 0 Bewertungen von Experten und 0 Toplader-Waschmaschinen Tests. Unser Toplader-Waschmaschinen Vergleichstest wurde im April 2020 aktualisiert.

1. Platz: Privileg PWT A51252P

Privileg PWT A51252P Die beste Toplader-Waschmaschine in unserem Vergleich ist die Privileg PWT A51252P mit einer Punktezahl von 94/100. Die Waschmaschine hat ein Fassungsvermögen von 5 kg und ist im Online-Shop zu einem Preis von 359 € erhältlich. Die Privileg PWT A51252P hat einen geschätzten jährlichen Energieverbrauch von 148 kWh und einen geschätzten jährlichen Wasserverbrauch von 7400 l.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 106
  • Expertenbewertungen: 0
  • Test­urteile: 0

2. Platz: Privileg PWT D61253P

Privileg PWT D61253P Auf dem 2. Platz von 8 Toplader-Waschmaschinen befindet sich in unserem Vergleich die Privileg PWT D61253P. Die Maschinenbewertung beträgt 92/100 und hat einen Preis von 370 €. Die Kapazität für die Privileg PWT D61253P liegt bei 6 kg.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 217
  • Expertenbewertungen: 0
  • Test­urteile: 0

3. Platz: Miele W 695 F WPM

Miele W 695 F WPM Die drittbeste Toplader-Waschmaschine in unserem Vergleich ist das Modell Miele W 695 F WPM mit einer Punktezahl von 92/100. Sie können die Miele W 695 F WPM für einen Preis von 1749 € kaufen.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 82
  • Expertenbewertungen: 0
  • Test­urteile: 0

Toplader-Waschmaschinen Daten aus unserem Test/Vergleich

Basierend auf 8 Toplader-Waschmaschinen aus unserem Test/Vergleich.

Top 5 besten Marken in unserem Toplader-Waschmaschinen Vergleich

Es sind nur Marken mit 2 Produkten enthalten.
#1 Privileg
93
#2 Bauknecht
86
#3 AEG
83

Welche Energieklasse für die Toplader-Waschmaschinen?

Die folgende Tabelle zeigt die Verteilung der Energieklassen für Toplader-Waschmaschinen. Die bestmögliche Energieklasse ist A+++.
Wie ist die Verteilung der Energieklasse für Toplader-Waschmaschinen?
März 31, 2020

Wie viel Kapazität hat eine Toplader-Waschmaschine?

Die Kapazität der Toplader-Waschmaschinen variiert zwischen 5 und 7 kg. In unserem Test sehen Sie die Verteilung der Waschkapazität auf die 8 Modelle.
Wie viel Kapazität hat eine Toplader-Waschmaschine?
März 31, 2020

Welchen Motortyp verwenden die Toplader-Waschmaschinen?

25 % der Toplader-Waschmaschinen verwenden einen Invertermotor. Die Verteilung des Motortyps ist in der Tabelle dargestellt.
Welchen Motortyp verwenden die Toplader-Waschmaschinen?
März 31, 2020

Die Punkteverteilung unter den Toplader-Waschmaschinen

Die Grafik zeigt, wie sich die Punktezahl für die Toplader-Waschmaschinen in unserem Vergleich zusammensetzt. Privileg PWT A51252P ist die beste Toplader-Waschmaschine mit einer Punktezahl von 94/100.
Die Punkteverteilung unter den Toplader-Waschmaschinen
März 31, 2020

Was ist die Schleudereffizienzklasse für Toplader-Waschmaschinen?

Die Diagramme zeigen die Verteilung in der Schleudereffizienzklasse in unserem Vergleich der dargestellten Toplader-Waschmaschinen.
Was ist die Schleudereffizienzklasse für Toplader-Waschmaschinen?
März 31, 2020

Wie viel Strom verbrauchen Toplader-Waschmaschinen?

Die Verteilung des geschätzten jährlichen Stromverbrauchs für Toplader-Waschmaschinen ist in der Grafik dargestellt. Die Grafik zeigt, dass die Toplader-Waschmaschinen mit dem höchsten Verbrauch 173 kWh verbrauchen, während die Produkte mit dem niedrigsten Verbrauch 122 kWh verbrauchen.
Wie viel Strom verbrauchen Toplader-Waschmaschinen?
März 31, 2020

Wie viel Wasser verbrauchen Toplader Waschmaschinen?

Der Wasserverbrauch für Toplader-Waschmaschinen variiert zwischen 7400 Liter und 9490 Liter. Die Verteilung auf die Toplader-Waschmaschinen sehen Sie im Diagramm.
Wie viel Wasser verbrauchen Toplader Waschmaschinen?
März 31, 2020

Die Preisverteilung unter Toplader-Waschmaschinen

Die Grafik zeigt, wie sich der Preis auf die Toplader-Waschmaschinen verteilt. Hier können Sie sehen, dass die billigste Toplader-Waschmaschine einen Preis von 359 € und die teuerste einen Preis von 1749 € hat.
Die Preisverteilung unter Toplader-Waschmaschinen
März 31, 2020

Was ist der Geräuschpegel für Toplader-Waschmaschinen beim Waschen?

In der Tabelle sehen Sie die Verteilung des Geräuschpegels für die Toplader-Waschmaschinen in unserem Testvergleich.
Was ist der Geräuschpegel für Toplader-Waschmaschinen beim Waschen?
März 31, 2020

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welche Toplader-Waschmaschine ist die beste?

Die beste Toplader-Waschmaschine im unseren Vergleichstest ist der Privileg PWT A51252P mit einer Gesamtpunktzahl von 94/100.

Vergleich

Produktdaten

Privileg PWT A51252P Privileg PWT D61253P Miele W 695 F WPM Bauknecht WAT Prime 550 SD
Name Privileg PWT A51252P Privileg PWT D61253P Miele W 695 F WPM Bauknecht WAT Prime 550 SD
Noten 94/100 92/100 92/100 88/100
Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.7)
106 Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.6)
217 Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.7)
82 Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.4)
339 Bewertungen
Preis 359 € 370 € 1.749 € 369 €
Testresultate

Energieverbrauch

Energieeffizienzklasse
Jährlicher Energieverbrauch 148 kWh 153 kWh 150 kWh 160 kWh
Jährlicher Energieverbrauch € 44,4 € 45,9 € 45,0 € 48,0
Energiekosten pro Waschgang € 0,2 € 0,2 € 0,2 € 0,2

Wasserverbrauch

Jährlicher Wasserverbrauch 7400 l 8500 l 8800 l 8000 l
Jährlicher Wasserkosten € 40,7 € 46,8 € 48,4 € 44,0
Wasserkosten pro Waschgang € 0,2 € 0,2 € 0,2 € 0,2

Schleudereffizienz

Schleudereffizienzklasse B B B C
Schleuderdrehzahl maximal 1200 1200 1400 1000
Restfeuchte 53 % 53 % 51 % 62 %

Leistung und Funktionen

Fassungsvermögen 5 kg 6 kg 6 kg 5.5 kg
Motortyp Universalmotor Universalmotor Universalmotor Universalmotor
Betriebsgeräusch Waschen 59 dB 59 dB 47 dB 59 dB
Betriebsgeräusch Schleudern 76 dB 76 dB 71 dB 76 dB
Innenbeleuchtung
AquaStop
Trommelreinigung
Timerfunktion
Dampffunktion
Automatische Dosierung
WiFi-Steuerung

Maße & Gewicht

Höhe 90.0 cm 90.0 cm 90.0 cm 90.0 cm
Breite 40.0 cm 40.0 cm 45.4 cm 40.0 cm
Tiefe 60.0 cm 60.0 cm 60.0 cm 60.0 cm
Gewicht 57.0 kg 57.0 kg 94.0 kg 58.0 kg
Es gab Zeiten da waren die Toplader eigentlich in den meisten Haushalten vertreten. Nach und nach wurden sie dann verdrängt von den Frontladern unter den Waschmaschinen. Doch auch heute noch werden Toplader gebaut. Zwar nur noch sehr begrenzt aber es gibt sie noch. Die Bezeichnung Toplader setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern „Top“ sowie „to load“ Diese Modelle werden mit der Wäsche durch eine Klappe befüllt und wieder geleert. Der Name beschreibt so gleichzeitig zwei der Funktionen über die die Waschmaschine verfügt und hebt damit die Vorteile die die Maschine hat hervor. Der Aufbau der Toplader Waschmaschinen ist komplexer als der der Frontlader Waschmaschinen. Daher sind sie auch teurer. Doch der höhere Preis bei der Anschaffung kann sich durchaus auszahlen. Eingebaut in die Toplader sind klassische Trommel-Lagerungen. Diese sind nicht so anfällig für Fehler sowie für Probleme die bei Waschmaschinen auftreten können. Im Bereich 40 und 55 Zentimeter liegt die Breite der Frontlader, daher brauchen sie nicht so viel Platz. Das ist der Grund dafür warum die Mini Waschmaschinen nur in der Form der Toplader gebaut werden. Die Toplader sind im Vergleich zu den Frontladern meistens höher. Da sich die Öffnung der Toplader oben befindet kann diese Waschmaschine sogar während die Waschmaschine läuft geöffnet werden und Kleidungsstücke, die vergessen wurden noch schnell hineingeworfen werden. 

Toplader sind für wen geeignet?

Da die Toplader schmaler gebaut sind sind sie perfekt für Haushalte wo nur wenig Raum ist um Dinge abzustellen. Wohnungen die recht kein sind oder Haushalte mit nur einer Person sind ideal für die Toplader. Die Toplader sind zwar nicht ausgestattet mit einem Sichtfenster, dafür ist es einfacher die Kleidung in die Waschmaschine zu geben. Das schont den Rücken und die Knie. Menschen die älter sind profitieren von der Bauweise. 

Die Vorteile und die Nachteile der Toplader

Die Toplader sind sehr kompakt gebaut darin liegt ihr Vorteil. Sie sparen eine Menge Platz im Vergleich zu den Frontladern. Es muss auch nicht auf einen gewissen Schwenkbereich Rücksicht genommen werden, denn er wird ja von oben mit der Wäsche gefüllt. Da die Maschine sogar beim Waschgang geöffnet werden kann, lässt sich die Wäsche, welche schon eher aus der Waschmaschine raus soll, einfach herausnehmen. Außerdem kommt es seltener zu undichten Gummis. Toplader haben den Nachteil, dass sie unruhiger laufen. Kleine Wäschestücke gehen öfters einmal verloren als das bei den Frontladern der Fall ist. Gereinigt werden kann das Gerät nur nachdem die Trommel dazu ausgebaut wurde. 

Die Eigenschaften

Die modernen Toplader sind nicht mit den Fähigkeiten ausgestattet wie sie die Frontlader haben. Viele Hersteller bringen die neueste Technik erst nach einer gewissen Zeit in den Maschinen unter. Dennoch zeichnen sich die Toplader aus mit ein paar Funktionen die besonders sind. Dazu gehört unter anderem der Wasserstopp, ein akkustisches Signal als Alarm und die Funktion Dampf. Wie auch die Frontlader können die Toplader Waschmittel und das Wasser automatisch zur Wäsche hinzugeben. Ein echtes Display gibt es bei den meisten der Toplader Modelle nicht. Doch mit einer Restlaufanzeige sind sie ausgestattet. Hersteller wie die Firma Siemens statten ihre Toplader aus mit einer Kindersicherung. Toplader fassen annähernd soviel Wäsche wie auch die Frontlader. Die Schleuderleistung der Toplader ist nicht ganz so effizient wie die der Frontlader. Die Toplader die meiste Leistungsfähigkeit haben haben 1400 Umdrehungen. Dann ist jedoch der Prozess bei dem die Wäsche trocknet kürzer als es der Fall ist bei einer geringeren Umdrehungszahl. Messen Sie vor dem Kauf des Topladers den Platz aus an dem die Waschmaschine stehen soll. Informieren Sie sich bei den einzelnen Geräten über deren Füllmenge damit die Maschine so gut wie möglich ausgelastet ist. Toplader passen in kleine Lücken, Frontlader hingegen können platzsparend unter einer Arbeitsplatte verstaut werden. Diese lassen sich auch gut integrieren in Regalsysteme. Die Oberfläche kann genutzt werden als Abstellfläche was bei den Topladern nicht geht. Was die Standfestigkeit betrifft haben die Frontlader die Nase vorn.Da die Toplader schmaler gebaut sind ist deren Standfläche geringer und so kann es passieren, dass ein Toplader sich auch schon mal seinen Weg bahnt. Gerade im Falle der älteren Modelle tritt dieses Problem auf. Insgesamt hat ein Toplader nicht die Laufruhe die ein Frontlader hat. Daher ist es gerade bei den Topladern sehr wichtig acht zu geben auf die perfekte Ausrichtung des Gerätes. Werden die vier Füße des Gerätes alle gleich viel belastet. Auch bei den Frontladern sollte darauf geachtet werden, dies wirkt sich bei denen ebenfalls aus auf die Laufruhe. 

Toplader und die eigene Größe

Die Körpergröße ist ein weiterer Faktor der beim Kauf eines Topladers oder eines Frontladers eine Rolle spielt. Beim Toplader gelangt die Wäsche von oben in die Maschine und muss auch da wieder heraus. Das kann bei kleineren Menschen etwas umständlich sein, wenn der Toplader durchschnittlich eine Höhe von 90 Zentimetern aufweist. Dann kleine Wäschestücke ganz unten aus der Trommel herauszuholen gestaltet sich da etwas schwierig. Im Falle des Frontladers muss lediglich der Wäschekorb vor die Öffnung der Waschmaschine gestellt werden. Dabei kann allerdings das vor die Maschine hocken den Knien schaden und dem Rücken. Die meisten Toplader haben ein Fassungsvermögen von 5 kg. Einige wenige verfügen über ein Fassungsvermögen von 7 kg. Bei den Frontladern liegt das Fassungsvermögen im Durchschnitt zwischen 7 und 12 kg. Sie sind daher perfekt für Familien und für die Menschen die aus bestimmten Gründen immer viel Wäsche zu waschen haben. Die enorme Wäschemenge bewältigt natürlich auch der Toplader, dann muss mit diesem eben nur häufiger gewaschen werden. Das bedeutet mehr Aufwand und auch höhere Wasserkosten und höhere Stromkosten. Bei den Topladern gibt es keine Tür. Die Wäsche gelangt in die Trommel durch eine Klappe die sich auf der Oberseite befindet. Befestigt ist die Trommel waagerecht an einer Seitenwand oder auch an beiden. Um den Toplader bedienen zu können befinden sich die Knöpfe und die Bedienfelder da wo sich auch die Klappe befindet, auf der Oberseite des Gerätes. Der Weichspüler und das Waschmittel werden in die Fächer gegeben die dafür vorgesehen sind oder werden direkt zur Wäsche gegeben. In zahlreichen amerikanischen Haushalten gibt es diese Geräte. Bei dem Frontlader kann die Wäsche im Auge behalten werden, während sie gewaschen wird. Ein Frontlader ist leichter zu reparieren wenn einmal Teile kaputt gehen, da die Maschine größer gebaut ist. Die Fläche für das Abstellen eines Frontladers muss größer sein, da die Tür nach aufgeklappt wird nach vorne und dazu braucht es Platz. Die modernen Toplader verfügen über einen Öffnungsmechanismus, welcher automatisch den Trommelverschluss mit löst. Ist dies nicht der Fall dann gibt es zum Öffnen einen separaten Handgriff. Besonders vorteilhaft sind Toplader für Menschen die besonders groß sind. Ideal sind sie auch für Menschen die mit Gelenkproblemen und Rückenproblemen zu kämpfen haben. Für Badezimmer die eng gebaut sind, kleine Küchen oder Nischen, die sehr schmal sind sind diese Geräte perfekt und ideal für Menschen welche den Platz den sie durch diese Waschmaschine sparen schon anderweitig verplant haben. Der Platz vor dem Toplader kann ebenfalls genutzt werden. Beim Kauf sollte auf ein Modell mit einem Fahrrahmen geachtet werden so kann die Waschmaschine ohne Mühe direkt an den passenden Platz gefahren werden. Nur weil die Toplader schmaler gebaut sind sind sie aber nicht nur für Single-Haushalte ideal. 

Umwelt und Energie

Wichtig ist dass die Füllmenge das schafft was an Bedarf bzw. an Wäschemenge da ist. Wird die Maschine nur zur Hälfte mit Wäsche befüllt ist das Verschwendung von Wasser und Verschwendung von Strom. Die Trommeln bei den Topladern sind zwar kleiner können aber dennoch 5,5 bis 6,5 kg Wäsche fassen. Ein mittelgroßer Haushalt in dem 3 bis 4 Personen leben, dafür reicht der Toplader allemal aus. AEG und Bauknecht bieten Modelle an die 7 kg Wäsche fassen. Was den Energieverbrauch betrifft gibt es zwischen den Topladern und Frontladern keine nennenswerte Unterschiede. Je nachdem von welchem Hersteller der Toplader ist hat das Gerät einen Wasserverbrauch der geringer ist als 9000 Liter pro Jahr. Hinsichtlich des Stromverbrauches finden sich bei den Modellen der Toplader echte Sparmodelle.  Der Stromverbrauch liegt bei ihnen unter 150 kWh. Bei einem Stromverbrauch der sich bewegt zwischen 150 kWh und 200 kWh liegen sind diese Maschinen absolut akzeptabel. Um welche Energieeffizienzklasse es sich handelt, dass lässt sich an den Energieeffizienzklassen ablesen. Maschinen die ausgestattet sind mit der Energieeffizienzklasse A +++ sind die Maschinen, welche auf lange Sich gesehen die meisten Kosten sparen. Unterschiedliche Textilien lassen sich effektiv reinigen mit den vielen Waschprogrammen und Stoffe die sehr empfindlich sind werden geschont. Die Toplader haben in der Hinsicht die gleichen Spezialprogramme und Standardprogramme wie die Frontlader sie haben. Zusatzfunktionen die sehr innovativ sind gehören absolut dazu. Sie erhöhen den Komfort und der Verbrauch wird dabei gesenkt. Im Falle von Reparaturen schneiden die Toplader nicht so gut ab. Die Reparaturkosten können um einiges höher werden als bei den Frontladern. Da die Toplader so schmal gebaut sind macht das eine Reparatur schwieriger. Die Toplader gibt es im Handel nur in Form des Standgerätes. Wenn sich die Waschmaschine in der Wohnung befindet ist es umso wichtiger das das Gerät eine geringe Lautstärke aufweist. Geprüft werden sollten vor dem Kauf auch die Sicherheitseinrichtungen bei den Topladern. Es gibt bei den unterschiedlichen Typen und Arten unterschiedliche Sicherheitssysteme. Ein hochwertiger Toplader ist ausgestattet mit einen Aqua Stop. Wird der Zulauf beschädigt, wird automatisch durch die Waschmaschine die Wasserzufuhr unterbrochen und so kann es nicht zu einem Wasserschaden kommen. Soll es ein neuer Toplader sein ausgestattet mit vielen tollen Extras dann lohnt sich der Kauf eines Topladers der ausgestattet ist mit einer Startzeitvorwahl, einer Mengenautomatik und einer Restanzeige. Die Maschinen in der höchsten Preisklasse verfügen über diese Leistungen. Mit der Startzeitvorwahl lässt sich bequem die Zeit einstellen wann das Gerät mit der Arbeit beginnen soll. Bei der Mengenautomatik wird die Wassermenge angepasst an Menge der Füllung. So kann auch eine halbe Maschine gewaschen werden ohne das unnötig Wasser dabei verschwendet wird. Die Maschine schont so auch die Umwelt und spart Energie ein. Bei der Mengenautomatik wird mehrere Male der Wasserstand der in der Trommel herrscht gemessen. Es gibt zudem Maschinen mit einer erweiterten Mengenautomatik. Dabei wird die Laufzeit in der die Maschine arbeitet angepasst an die Größe der Trommel. Im Durchschnitt wiegt ein Toplader zwischen 58 kg und 65 kg. Da die Toplader ein schmaleres Gehäuse haben sind die Bauteile in den Modellen kleiner. Nach und nach passt sich der Preis der Toplader aber dem Preis der Frontlader an. Die Waschmittelmenge die benötigt wird ist in etwa die die auch beim Frontlader gilt. 

Voraussetzungen für einen Toplader

Alles was ein Toplader braucht ist ein Anschluss für das Wasser, einen Anschluss für das Abwasser und einen Anschluss für den Strom. Wenn alle Anschlüsse richtig angeschlossen wurden kann das gewünschte Waschprogramm gewählt werden. Zahlreiche verschiedene Waschprogramme stehen dazu zur Verfügung. Ob Wolle, Feinwäsche, Kochwäsche oder Buntwäsche. All das können die modernen Toplader leisten. Von oben gelangt die Wäsche in die Trommel. So kann immer wieder Wäsche dazugegeben werden ohne Abwasser abpumpen zu müssen. Ist die Wäsche in der Trommel und das gewünschte Programm gewählt wird die Trommel zugemacht. Dann wird das Waschmittel und nach Wunsch noch der Weichspüler hinzugefügt. Anschließend kann das Programm gestartet werden. Die Maschine bekommt das Wasser, das gebraucht wird um die Wäsche zu waschen durch den Anschluss des Warmwassers. Das Wasser das verbraucht ist wird dann abgegeben durch den Abwasseranschluss. Jedes Waschprogramm wird meistens beendet mit dem Schleudergang. Die Wäsche ist danach statt nass nur noch feucht und kann dann aufgehangen werden zum Trocknen. 

Die verschiedenen Modelle

Selbst Toplader von Markenherstellern liegen heutzutage in einem Preisbereich von 350 Euro bis 450 Euro. Die verschiedenen Toplader Modelle bieten eine große Vielfalt. Es gibt eine große Auswahl und eine Menge Unterschiede bei den verschiedenen Marken. Früher waren in den Topladern Widerstandsheizungen eingebaut. Seit 2013 wurden diese  abgelöst von den Wärmepumpen. Dadurch ist der Energiebedarf geringer. Das Gerät spart durch den Einbau der Wärmepumpe rund 60 Prozent an Energie ein.Der eingebaute Aquasensor prüft die Waschlauge darauf wie trüb sie ist und wie verschmutzt das Wasser ist und reguliert so die Menge die abgeht an Spülwasser. Den Aquasensor findet man in den Marken Siemens, Miele, Gorenje und Bosch. Der Beladungssensor gibt Auskunft darüber mit wie viel Wäsche die Maschine beladen ist. So kann der Verbrauch an Waschmittel perfekt reguliert werden. Manche Maschinen können den Laugenbehälter sogar vergrößern oder auch verkleinern. Daraus kann errechnet werden welche Menge an Waschmittel nötig ist. Andere Maschinen sind verbunden mit einer Anzeige bei der sich ablesen lässt ob die Kapazität, die die Waschmaschine hat, auch wirklich ausgenutzt ist. Das Flusensieb soll in der Hauptsache die Grobteile, die sich in der Maschine befinden zurückhalten vom Spülwasser und dabei unterstützen das es nicht zu Beschädigungen bei der Mechanik kommen kann. Zwar muss das Flusensieb regelmäßig gereinigt werden, denn dadurch wird die Geschwindigkeit erhöht, die Maschine arbeitet zuverlässiger und die Leistung bleibt konstant und es wird an Energie gespart. Die Schontrommel sorgt dafür, dass die sich im Toplader befindlichen Textilien nicht geschädigt werden können. Extrem behutsam werden diese gewaschen. Miele beispielsweise stattet seine Geräte daher aus mit einer wabenförmigen Oberfllächenstruktur. Damit wird die Wäsche optimal geschont. Damit der Laugenbehälter länger hält wird er meistens heutzutage hergestellt aus Edelstahl und nicht mehr aus Emaille. So kann der Laugenbehälter nicht nach einiger Zeit anfangen zu rosten und es ist letztendlich auch für die Wäsche besser. Die Lautstärke der modernen Toplader hat sich um  einiges verbessert. Manche der Toplader haben einen Schallleistungspegel von 48 dB. Die gängigen Modelle haben eine Lautstärke die sich im Bereich 50 bis 60 dB befindet. Während des Schleuderns wird das Gerät etwas lauter und kommt auf 71 dB bei der leisesten Maschine und 77 dB bei den übrigen. Was die Lautstärke betrifft spielt dabei auch die Standfestigkeit der Maschine eine Rolle. Je besser der Stand der Maschine ist umso leiser arbeitet das Gerät. Eine Rolle spielt es auch welchen Aufbau die Maschine hat. Manche Hersteller bauen in ihre Toplader Gehäuse ein, die vibrationsdämmend sind und bauen hochwertige Lagerteile in ihnen ein damit das Gerät bei seiner Arbeit leiser ist. Was die Waschprogramme betrifft braucht der Toplader wirklich nur die Funktionen die auch wirklich benötigt werden. Mehr Programme machen das Gerät nicht unbedingt auch besser. Viele Waschprogramme machen die Bedienung umständlicher und diese Maschinen sind auch meist teurer. 

Welche Funktionen sind wichtig

Zu empfehlen ist in jedem Falle eine Maschine mit einem Automatikprogramm. Nicht schlecht ist auch das Erkennen der Lademenge damit an diese der Waschvorgang angepasst werden kann. So ist das Gerät nicht nur energiesparend sondern die Handhabung ist auch gleichzeitig sehr einfach. Befindet sich im zu Hause noch ein Trockner kann die Schleuderzahl während des Waschganges bei den wichtigen Punkten etwas nach hinten verschoben werden. Sollte kein Trockner vorhanden sein, sollte der Toplader die Wäsche schon richtig schleudern können, damit sie anschließend direkt aufgehangen werden kann und nicht zu lange braucht bis sie trocken ist. Ein Toplader der unter 1000 Umdrehungen hat sollte besser nicht gekauft werden. Ist der Haushalt ein Singlehaushalt reicht ein handliches Kompaktgerät mit einem Fassungsvermögen von 5 Litern aus. Diese Modelle sind zwar nicht so effizient und haben einiges weniger an Funktionen aufzuweisen, reichen aber für eine WG beispielsweise oder eine Einraumwohnung oder für Menschen die alleine sind im Haushalt. Für jeden Haushalt findet sich das passende Gerät.

Copyright 2020 Reoverview.at
VAT: DK35647430