Kaffeemaschine Test 2020

Kaffeemaschine Test: 62 Kaffeemaschinen wurden von den Besten bis zu den Schlechtesten bewertet, basieren auf 51.491 Produktmeinungen, 34 Expertenbewertungen und 33 Testergebnissen für Kaffeemaschinen. Aktualisiert August 2020. Lesen Sie, wie unser Ranking funktioniert.

Typ

Marke

Eigenschaften

Höhe

Breite

Tiefe

Gewicht

Bestenliste: Die besten Kaffeemaschinen

DeLonghi ECAM 656.85.MS
Reoverview.at
97/100
Sehr gut
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.9) 138 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.7) 754 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.7) 207 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.6) 1451 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.6) 453 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.6) 173 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.6) 51 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.5) 2056 Produktmeinungen
Siebträgermaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 904 Produktmeinungen
Siebträgermaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 804 Produktmeinungen
Philips HD7546
Reoverview.at
90/100
Gut
Filterkaffeemaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 10141 Produktmeinungen
Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk
★★★★★
★★★★★
(4.4) 1927 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.5) 991 Produktmeinungen
WMF Bueno Aroma
Reoverview.at
90/100
Gut
Filterkaffeemaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 869 Produktmeinungen
Sage The Duo-Temp Pro SES810
Reoverview.at
90/100
Gut
Siebträgermaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 801 Produktmeinungen
Bosch TKA6A043
Reoverview.at
90/100
Gut
Filterkaffeemaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 381 Produktmeinungen
Ein­bau-Kaf­fee­voll­au­to­mat
★★★★★
★★★★★
(4.6) 56 Produktmeinungen
Siebträgermaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 805 Produktmeinungen
Siemens TI9575X1DE
Reoverview.at
89/100
Gut
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.5) 452 Produktmeinungen
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.5) 273 Produktmeinungen
Russell Hobbs Retro 21700
Reoverview.at
88/100
Gut
Filterkaffeemaschine
★★★★★
★★★★★
(4.4) 1680 Produktmeinungen
Krups EA8150
Reoverview.at
88/100
Gut
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.4) 900 Produktmeinungen
Sage The Bambino Plus SES500
Reoverview.at
88/100
Gut
Siebträgermaschine
★★★★★
★★★★★
(4.5) 803 Produktmeinungen
Siemens TI9555X1DE
Reoverview.at
88/100
Gut
Kaffeevollautomat
★★★★★
★★★★★
(4.5) 557 Produktmeinungen
Bosch TKA6A643
Reoverview.at
88/100
Gut
Filterkaffeemaschine
★★★★★
★★★★★
(4.4) 163 Produktmeinungen
Filtern

Die besten Kaffeemaschinentypen

Der Vergleich basiert auf 62 Kaffeemaschinen aus 51.491 Benutzerbewertungen, 34 Expertenbewertungen und 33 Kaffeemaschinen-Tests. Unser Kaffeemaschinen Vergleichstest wurde im August 2020 aktualisiert.

Beste Filterkaffeemaschine: Philips HD7546

Philips HD7546 Die Philips HD7546 ist die beste Filterkaffeemaschine in unserem Test mit einer Punktezahl von 90/100. Diese Filterkaffeemaschine hat einen Stromverbrauch von 1000 watt und ein Fassungsvermögen von 1.2 litern. Sie können die Kaffeemaschine im Online-Shop ab 54 € kaufen. Lesen Sie hier mehr.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 10141
  • Expertenbewertungen: 0
  • Test­urteile: 1

Beste Siebträgermaschine: Sage The Barista Express SES875

Sage The Barista Express SES875 Die beste Siebträgermaschine in unserem Vergleich ist das Modell Sage The Barista Express SES875, diese konnte eine Punktezahl von 91/100 erreichen. Die Sage The Barista Express SES875 ist die beste Siebträgermaschine unter 22 Maschinen im Vergleich. Die Maschine hat einen 15 bar Pumpendruck und einen Stromverbrauch von 1850 watt. Sie können die Maschine im Online-Shop für 549 € kaufen. Lesen Sie hier mehr.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 904
  • Expertenbewertungen: 3
  • Test­urteile: 1

Bester Kaffeevollautomat: DeLonghi ECAM 656.85.MS

DeLonghi ECAM 656.85.MS Der DeLonghi ECAM 656.85.MS ist der beste Kaffeevollautomat in unserem Kaffeemaschine Vergleichstest. Die Maschine erreicht eine Punktezahl von 97/100. Der DeLonghi ECAM 656.85.MS hat einen Stromverbrauch von 1450 watt und einen Pumpendruck von 19 bar. Sie können die Maschine online für 1773 € kaufen. Lesen Sie hier mehr.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 138
  • Expertenbewertungen: 0
  • Test­urteile: 1

Bester Einbau-Kaffeevollautomat: Siemens CT636LEW1

Siemens CT636LEW1 Der beste Einbau-Kaffeevollautomat in unserem Test ist das Modell Siemens CT636LEW1. Der Siemens CT636LEW1 hat einen Preis von 1593 € und in unserem Test beträgt die Punktezahl 90/100. Lesen Sie hier mehr.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 56
  • Expertenbewertungen: 0
  • Test­urteile: 0

Kaffeemaschinen Daten aus unserem Test/Vergleich

Basierend auf 62 Kaffeemaschinen aus unserem Test/Vergleich.

Die besten Marken in unserem Kaffeemaschinen Vergleich

Es sind nur Marken mit 3 Produkten enthalten.
#1 Siemens
89
#2 Philips
89
#3 Sage
88
#4 DeLonghi
87
#5 Bosch
87
#6 Krups
85
#7 Severin
83

Die Punkteverteilung unter den Kaffeemaschinen

Die Grafik zeigt, wie sich die Punktezahl für die Kaffeemaschinen in unserem Vergleich zusammensetzt. Die DeLonghi ECAM 656.85.MS ist die beste Kaffeemaschine mit einer Punktezahl von 97/100.
Die Punkteverteilung unter den Kaffeemaschinen
August 3, 2020

Die Preisverteilung unter Kaffeemaschinen

Die Grafik zeigt, wie sich der Preis auf die Kaffeemaschinen verteilt. Hier können Sie sehen, dass die billigsten Kaffeemaschinen einen Preis von 22 € und die teuersten einen Preis von 3381 € haben.
Die Preisverteilung unter Kaffeemaschinen
August 3, 2020

Die Quellen aus unserem Kaffeemaschine Test-Vergleich

Unser Kaffeemaschine Test-Vergleich basiert auf Experten- und Testbewertungen. Hier finden Sie eine Liste der Websites, die wir als Expertenbewertungen verwendet haben und die wir für Testbewertungen in unserem Kaffeemaschine Test-Vergleich verwendet haben.

Video-Vergleichsquellen:

Dies sind 6 der 16 Video-Vergleichsquellen in unserem Vergleich.

Quellen für Videobewertungen:

Dies sind 6 der 72 Videoquellen in unserem Vergleich.

Expertenbewertungen Quellen:

Test Bewertungen Quellen:

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welche Kaffeemaschine ist die beste?

Die beste Kaffeemaschine in unserem Vergleichstest ist die DeLonghi ECAM 656.85.MS mit einer Gesamtpunktezahl von 97/100.

Welche Siebträgermaschine ist die beste?

Die beste Siebträgermaschine in unserem Vergleichstest ist die Sage The Barista Express SES875 mit einer Gesamtpunktezahl von 91/100.

Welche Filterkaffeemaschine ist die beste?

Die beste Filterkaffeemaschine in unserem Vergleichstest ist die Philips HD7546 mit einer Gesamtpunktezahl von 90/100.

Welche Kaffeevollautomat ist die beste?

Die beste Kaffeevollautomat in unserem Vergleichstest ist die DeLonghi ECAM 656.85.MS mit einer Gesamtpunktezahl von 97/100.

Welche Einbau-Kaffeevollautomat ist die beste?

Die beste Einbau-Kaffeevollautomat in unserem Vergleichstest ist die Siemens CT636LEW1 mit einer Gesamtpunktezahl von 90/100.

Kaffeemaschinen Guide

Die Filterkaffeemaschine

Ausschließlich Kaffee können Sie mit einer Filtermaschine brühen. Cappucchino, Espresso oder andere Kaffeespezialitäten lassen sich damit nicht herstellen. Denkbar einfach ist die Handhabung. Nur den Filter einlegen, das Kaffeepulver einfüllen, das Wasser in den Wassertank geben und die Kaffeemaschine einfach einschalten. Es gibt Filterkaffeemaschinen in denen bereits ein Filter eingebaut ist. So sparen Sie sich den regelmäßigen Nachkauf von Filtertüten. Die Qualität des Kaffees leidet jedoch mit einem eingebauten Filter. Der Kaffeefilter aus Papier ist feiner als der Permanentfilter. Genau dosieren können Sie bei der Filterkaffeemaschine die Kaffeemenge genau dosieren und genau bestimmen wie viele Tassen Kaffee das Gerät zubereiten soll. Wie viel Kaffee ein Gerät aufbrühen kann hängt ab von der Größe der Kaffeekanne. Manche Kaffeeliebhaber bemängeln die Qualität des Kaffees bei einer Filterkaffeemaschine. Sogar die sehr hochpreisigen Geräte schaffen nicht die Qualität, welche beispielsweise erreicht wird mit einem Vollautomat. Die Hersteller haben es sich zur Aufgabe gemacht den Nachteil zu minimieren. Dazu integrieren sie in die neuen Modelle Mahlwerke. Das Pulver wird so frisch gemahlen und das Aroma des Kaffees ist ein ganz anderes. Es kann im Ansatz mithalten bei der Qualität des Kaffees aus einem Vollautomaten. Filterkaffeemaschinen gibt es schon sehr günstig zu kaufen. Für Haushalte wo viel Kaffee getrunken wird, ist das Gerät ideal. Bekommen Sie gerne viel Besuch können Sie in einer kurzen Zeit frischen Kaffee aufbrühen für alle Gäste. Der Kaffee aus der Filterkaffeemaschine ist der Wachmacher schlechthin. Doppelt so viel Koffein liefert der Filterkaffee wie es beim Espresso der Fall ist. Bei den Filterkaffeemaschinen wird das Wasser in den Wassertank gefüllt und dann erhitzt auf 90 bis 95 Grad. Tröpfchenweise oder auch schallweise steigt das Wasser auf und wird dann weitergeleitet in den Filter. Dieser wurde vorher befüllt mit einem Papierfilter und einer entsprechenden Menge an Kaffee.

Der Preis und die Kaufkriterien

Schon ab rund 20 Euro gibt es eine günstige Filterkaffeemaschinen. Filterkaffeemaschinen die ausgestattet sind mit einer speziellen Brühtechnologie, welche dafür sorgt, dass sich das Aroma besonders gut entfalten kann haben einen Preis von mehr als 100 Euro. Die Filterkaffeemaschine liefert eine konstante Brühtemperatur so das sich die Aromen gleichmäßig entfalten können. Im Gerät integriert ist eine Thermoskanne. Die Filterkaffeemaschine besitzt keinen Permanentfilter. Durch den Papierfilter wird der Kaffee feiner. Die Maschinen sind mit einer Abschaltautomatik ausgestattet. Die Kanne hat ein großes Fassungsvermögen. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl.

Der Kaffeevollautomat

Kaffee mit nur einem Knopfdruck bekommen Sie mit einem Kaffeevollautomat. Neben einem Kaffee können Sie mit einem Kaffeevollautomaten zahlreiche andere Kaffeespezialitäten zubereiten, wie zum Beispiel Latte Macchiato, Cappuccino oder auch Cafè crème. Unterschiedliche Einstellungen können Sie an einem Kaffeevollautomaten vornehmen. Einstellen können Sie zum Beispiel die Temperatur, die Wassermenge und den Mahlgrad. Sie können so die Qualität des Getränkes Ihren Vorlieben anpassen. Jeder Hersteller baut seine Geräte unterschiedlich auf. Sie müssen sich so erst einmal vertraut machen mit der Funktionsweise. Kaffeevollautomaten bestehen generell aus dem Bohnenbehälter, einem Mahlwerk, einer Brühgruppe sowie dem Wassertank. Meistens hat der Kaffeevollautomat auch ein Milchschaumsystem als fester Bestandteil der Kaffeevollautomaten. Sie können über ein Menü einstellen, welches Getränk der Kaffeevollautomat zubereiten soll, welche Stärke das Getränk haben soll und welche Tassengröße. Kaffeevollautomaten haben einen unschlagbaren Vorteil. Die Kaffeebohnen werden erst kurz vor dem Brühvorgang ganz frisch gemahlen. Das Aroma kann sich in der Tasse so voll entfalten. Einzeln werden die Tassen zubereitet. Daher dauert die Zubereitung ein wenig länger. Gut überlegt sollte der Kauf von einem Kaffeevollautomaten sein. Für Kaffeegenießer zahlt sich die Investition aus, welche gerne auch zu Hause einen Kaffee der professionell zubereitet wurde, trinken möchten. Der Kaffeevollautomat braucht viel Pflege. Dazu gehören auch die Modelle in denen ein Selbstreingungssystem eingebaut ist und wo die Brühvorgänge gezählt werden um dann automatisch das Reinigungsprogramm zu starten. Unerlässlich ist es die Maschine regelmäßig zu entkalken. Kaffeereste die sich im Inneren abgelagert haben sollten Sie gründlich entfernen. Hygiene ist insbesondere beim Milchaufschäumen gefragt. Das bedeutet das die Düse und die Schläuche täglich gereinigt wrden müssen nach dem Gebrauch des Gerätes. Vernachlässigen Sie die Pflege müssen Sie in Kauf nehmen, dass die Maschine Zicken macht.

Die Kosten und die Kriterien für den Kauf

Extrem günstige Modelle erhalten Sie bereits für unter 300 Euro. Teure Geräte liegen schnell im vierstelligen Bereich. Für den Kauf ist die Anzahl der Tassen die in einem Brühvorgang zubereitet werden kann wichtig. Das Volumen des Bohnenbehälter ist ein weiteres wichtiges Kaufkriterium. Wichtig ist auch welches Fassungsvermögen der Wassertank hat. Achten Sie darauf ob sich bei dem Gerät der Mahlgrad stufenlos einstellen lässt. Schauen Sie ob ein Wasserfilter integriert ist und sich das Gerät automatisch reinigt. Außer acht lassen sollten Sie auch nicht welche Funktionen und Features das Gerät hat.

Die Kapselmaschinen/Padmaschinen

Möchten Sie mehr als eine einfache Filterkaffeemaschine aber nicht so viel Geld ausgeben für einen Kaffeevollautomaten dann ist eine Portionskaffeemaschine eine gute Wahl. Schnell und bequem können Sie sich mit dieser Kaffeemaschine Ihre Lieblings-Kaffeespezialität zubereiten. Sie brauchen sich keine Gedanken zu machen über die Kaffeepulvermenge und auch nicht über andere Einstellungen, wie zum Beispiel die Stärke des Kaffees. Für die Maschine wählen Sie einfach den passenden Pad aus, legen diesen in den Behälter ein, stellen sicher das genügend Wasser im Wasserbehälter vorhanden ist und drücken den Knopf. Es gibt erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Herstellern. Manche Maschinen sind sehr einfach und es gibt Maschinen ausgestattet mit einigen Features, wie beispielsweise einem Milchaufschäumer. Fast unbegrenzt ist die Auswahl an Kaffeespezialitäten, die sich mit der Maschine herstellen lassen. Immer nee Varianten werden von den Herstellern auf den Markt gebracht, die kompatibel sind mit dem jeweiligen Gerät. Schnell geht eine solche Maschine ins Geld in einem Haushalt wo viel Kaffee getrunken wird. Es passt auch nicht jede Kapsel für Portionskaffeemaschinen in jede Portionskaffeemaschine. Die Padmaschine ist das ideale Gerät für Eilige. Mit einem geringen Druck wird aus den Zellstoffpads das Getränk gebrüht. Sie können zwei Tassen parallel herstellen. Das Gerät lässt sich zudem einfach reinigen. Das Gerät produziert eine Caffe Crema mit einem feinen Schaum. Vom Geschmack her kommt dieser Kaffee dem Kaffee aus einer Filterkaffeemaschine näher als einem Espresso. Doch wirkliche Kaffeevielfalt ist das nicht. Sie mögen am liebsten Milchkaffee. Dann brauchen Sie zu diesem Gerät dazu einen externen Milchaufschäumer. Im Gegensatz zu den Kapseln sind die Pads um einiges günstiger. Dieses System ist ideal für Puristen und Espresso-Tüftler. Diese Maschine verlangt etwas mehr Handarbeit liefert aber einen echt cremigen Espresso. Das liegt auch an dem Wasser das mit einem hohen Druck durchgepresst wird.

Der Nachteil

Diese Maschinen haben den Nachteil, dass durch sie recht viel Müll anfällt durch die Kaffeepads. 2 bis 3 Kapseln müssen oftmals genutzt werden für eine Kaffeespezialität. Diese müssen danach entsorgt werden. Zahlreiche Hersteller machen sich dazu aber schon Gedanken. Für Gelegenheits-Kaffeetrinker, der nur ab und an eine Kaffeespezialität genießen möchte, ist eine Portionskaffeemaschine perfekt geeignet. Der Preis liegt zwar unter dem Preis von einem Kaffeevollautomaten doch bringt das Gerät Folgekosten mit sich durch den stetigen Kauf von Kapseln/Pads. Für Kaffeeliebhaber, die preisbewusst sind, nicht geeignet. Mit diesem Gerät müssen Sie nicht viel Zeit investieren um sich einen Kaffee zuzubereiten. Daher ist solch eine Maschine gerade in Büros sehr beliebt.

Die Kosten im Blick behalten

Bei einer guten Preisrecherche bekommen Sie eine Portionskaffeemaschine schon für ca. 25 Euro. Geräte die größer sind und mehr Features haben können ohne weiteres 400 Euro kosten und noch mehr kosten. Achten Sie beim Kauf darauf welches Fassungsvermögen der Wassertank hat. Wichtig ist zudem die maximale Anzahl an Tassen die während eines Brühvorgangs zubereitet werden können. Denken Sie nach über die Kosten der Kaffeepads. Wie hoch ist der Reinigungsaufwand? Kann die Stärke des Kaffees eingestellt werden. Praktisch ist ein Kaffeeauslauf der sich in der Höhe verstellen lässt.

Die Siebträgermaschine

Der Espresso kann durch eine Siebträgermaschine aromatisch und vollmundig aufgebrüht werden. Das Kaffeepulver welches zuvor gepresst wurde wird mit einer Temperatur und unter Druck gepresst durch den Siebträger. Um ein aromatisches Endergebnis zu erreichen sind ein hoher Druck und eine hohe Temperatur erforderlich. Die Maschinen unterscheiden sich beim Preis und wie die Maschinen gehandhabt werden. Unterschieden werden die Maschinen in Einkreis-Siebträgermaschinen, Zweikreis-Siebträgermaschnen und Siebträgermaschinen in denen schon eine Espressomühle eingebaut ist. So können die Bohnen besser gemahlen werden von Hand. Der Nachteil ist das viel Muskelkraft aufgebracht werden muss für diese Maschine zum Pressen des Kaffees. Entscheidend ist die Espressoqualität abhängig von der Gerätequalität. Sollten Sie zu denjenigen gehören die einen mittelklassigen Espresso von einem exzellenten Espresso unterscheiden können sollten Sie sich ein teureres Gerät zulegen. Sie erhalten dafür eine Maschine von hoher Qualität.

Wähle nach Deinem Bedarf

Trinken Sie hin und wieder mal einen Espresso lohnt es sich für Sie nicht sich eine Siebträgermaschine zu kaufen. Unter 100 Euro sind schon die Einsteigermodelle zu bekommen. Wichtig ist bei einer guten Siebträgermaschine eine eingebaute Espressomühle. Achten Sie auch auf das Mahlergebnis der Bohnen und die Mahlgeschwindigkeit. Die Maschine sollte auch einen hohen Druck haben und über hohe Temperaturen verfügen. Ein Kaukriterium ist wie viele Tassen während eines Brühvorganges zubereitet werden können. Ein abnehmbarer Wassertank sorgt erleichtert die Reinigung und auch die Handhabung ist wichtig. Hat die Maschine eine kurze Aufheizzeit ist sie perfekt.

Der Kaffeebereiter

Ausgestattet ist dieses Gerät nur mit einer kleinen Kanne sowie einem Hebel. Dieser Hebel drückt das Kaffeepulver nach unten. Genannt wird diese Maschine auch Stempelkanne oder French-Press-Kaffeemaschine. Sie geben einfach den grob gemahlenen Kaffee in die Kanne und brühen es auf mit heißem Wasser. Dann lassen Sie das ganze vier Minuten ziehen und fertig ist der Kaffee. Dafür braucht es etwas Fingerspitzengefühl und etwas Übung um das richtige Mischverhältniss zu finden. Ideal ist dieses Gerät für all diejenigen, die in ihrer Küche nicht viel Platz haben für eine Kaffeezubereitung. Viele Menschen, die Kaffee lieben nehmen auch auf Reisen diesen Kaffeebereiter mit. In Studentenwohnheimen findet sich eine solche Maschine auch häufig.

Die Kosten unterscheiden sich

Überall im Handel können Sie einen solchen Kaffeebereiter bekommen. Der Preis dieser Maschine liegt zwischen 15 und 30 Euro.

Der Espressokocher

Als Alternative gibt es noch den Espressokocher. Auf dem Herd werden die kleinen Aluminiumkannen genutzt. Mit diesen können Sie einen Mokka zubereiten , welcher dem Geschmack des Espressos nahe kommt. Aus drei Teilen setzt sich das Gerät zusammen. Dies sind der Sockel, das Sieb und die Kanne. Das Wasser wird in den Sockel gefüllt. Eine Schraube die im Inneren eingearbeitet ist dient als Markierung um die maximale Menge an Wasser einzufüllen Der Kaffee kommt in das Sieb und das wird dann gesteckt in den Sockel. Danach wird die Kanne aufgeschraubt. Das Wasser wird auf der Herdplatte zum Kochen gebracht. Durch das Steigrohr wird das Wasser das verdampft durch das Sieb und den Kaffee gepresst in die Kanne. Das erfordert ein wenig Geschick. Ist zu viel Wasser eingefüllt worden oder die Kanne wird nicht rechtzeitig heruntergenommen vom Herd, verspritzt Kaffee auf der heißen Herdplatte und brennt dort ein. Aus Aluminium, Edelstahl oder Porzellan bestehen die Kocher. Geeignet sind sie für 1 bis 5 Tassen Kaffee. Normalerweise sind das kleine Tassen Kaffee und der Kaffee ist äußerst aromatisch und stark aufgebrüht.

Fazit

Möchten Sie sich eine neue Kaffeemaschine zulegen, entscheiden Sie sich zuerst einmal für ein Modell. Wenn Sie häufig Besuch bekommen oder Sie trinken selber gerne viel Kaffee, möchten aber nicht direkt ein kleines Vermögen dafür bezahlen? Dann entscheiden Sie sich am besten für eine Filterkaffeemaschine. Wenn Sie sehr viel Wert legen auf Qualität und möchten mit Ihrer Kaffeeemaschine auch noch andere Kaffeespezialitäten zubereiten, dann ist ein Kaffeevollautomat für Sie genau das Richtige. Sind Sie eher der Gelegenheits-Kaffeetrinker dann sind Sie am besten beraten mit einer Kapselmaschine oder einer Padmaschine. Ein Knopfdruck reicht aus um einen Kaffee aufzubrühen. Die Kapseln oder Pads nachzukaufen geht allerdings ins Geld. Daher ist dieses Gerät am besten wenn Sie nur ab und an einen Kaffee trinken. Sie lieben einen frischen Espresso am Morgen halten Sie Ausschau nach einer hervorragenden Siebträger-Espressomaschine. Sehr groß ist der Preisunterschied zwischen den günstigen Modellen und den teuren Modellen. Sie entscheiden also wie viel Geld Sie anlegen möchten für welche Qualität des Espressos. Es kommt letztendlich aber auch nicht nur auf die Kaffeemaschine an. Wichtig ist auch die Kaffeepulverqualität oder die Kaffeebohnenqualität.
Klaus Bachmann

Klaus Bachmann

Autor und Schöpfer

Copyright 2020 Reoverview.at
VAT: DK35647430