Akku-Staubsauger Bestenliste

Die 20 besten Akku-Staubsauger, basieren auf 26.027 Benutzerbewertungen, 10 Expertenbewertungen und 9 Testergebnissen für Akku-Staubsauger. Aktualisiert April 2020.

Typ

Marke

Max Laufzeit

Ladezeit

Batterie spannung

Geräuschlevel

Akkutyp

LED Licht an der Bodendüse

#1
Dyson Cyclone V11 Animal+
Dyson Cyclone V11...
€ 599
96
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.8) 301 Bewertungen
#2
Dyson V11 Absolute
Dyson V11 Absolute
€ 569
95
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.7) 1388 Bewertungen
#3
Dyson Cyclone V10 Motorhead
Dyson Cyclone V10...
€ 420
93
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.7) 915 Bewertungen
#4
Rowenta RH9051WO
Rowenta RH9051WO
€ 177
91
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.5) 553 Bewertungen
#5
AEG QX8-1-45CR
AEG QX8-1-45CR
€ 183
90
2in1 Handstaubsauger
günstiger Preis
★★★★★
★★★★★
(4.4) 192 Bewertungen
#6
Grundig VCH 9632
Grundig VCH 9632
€ 105
88
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.4) 1014 Bewertungen
#7
Philips FC6723
Philips FC6723
€ 179
88
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.4) 506 Bewertungen
#8
Rowenta RH9086
Rowenta RH9086
€ 229
86
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.3) 6814 Bewertungen
#9
Bosch BCH6ZOOO
Bosch BCH6ZOOO
€ 188
86
Stielstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.3) 4547 Bewertungen
#10
Rowenta RH8971
Rowenta RH8971
€ 225
86
Stielstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.3) 1499 Bewertungen
#11
Bosch BHN20110
Bosch BHN20110
€ 49
86
Mini handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.3) 888 Bewertungen
#12
Bosch BCH6L2560
Bosch BCH6L2560
€ 209
84
Stielstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.4) 23 Bewertungen
#13
Severin HV 7160
Severin HV 7160
€ 160
81
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.1) 1442 Bewertungen
#14
Severin HV 7144
Severin HV 7144
€ 34
81
Mini handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.1) 1095 Bewertungen
#15
Dirt Devil M135
Dirt Devil M135
€ 40
78
Mini handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(4.0) 3744 Bewertungen
#16
AEG CX8-2-95IM
AEG CX8-2-95IM
€ 222
77
Stielstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(3.8) 327 Bewertungen
#17
Grundig VCH 6130
Grundig VCH 6130
€ 40
74
Mini handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(3.8) 443 Bewertungen
#18
Dirt Devil DD698-5
Dirt Devil DD698-5
€ 130
70
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(3.5) 209 Bewertungen
#19
Dirt Devil DD767-2
Dirt Devil DD767-2
€ 172
66
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(3.4) 121 Bewertungen
Bosch BSS1A114
Bosch BSS1A114
€ 500
2in1 Handstaubsauger
★★★★★
★★★★★
(3.5) 6 Bewertungen

Die Top 3 der besten Akku-Staubsauger in unserem Vergleichstest

Die drei besten Akku-Staubsauger mit der höchsten Bewertung findest Du bei uns. Wir haben insgesamt 20 Akku-Staubsauger miteinander verglichen. Unser Vergleich umfasst zudem 26.027 Benutzerbewertungen, 10 Expertenbewertungen und 9 Akku-Staubsauger Tests. Unser Akku-Staubsauger Vergleichstest wurde im April 2020 aktualisiert.

1. Platz: Dyson Cyclone V11 Animal+

Dyson Cyclone V11 Animal+ Der Dyson Cyclone V11 Animal+ ist der beste Akku-Staubsauger in unserem Test. Der Akku-Staubsauger erreicht eine Punktezahl von 96/100 und hat einen Preis von 599 €. Die maximale Betriebszeit für den Dyson Cyclone V11 Animal+ beträgt 60 minuten, und der Akku-Staubsauger ist mit einer NCA-Batterie ausgestattet.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 301
  • Expertenbewertungen: 0
  • Test­urteile: 0

2. Platz: Dyson V11 Absolute

Dyson V11 Absolute Der Dyson V11 Absolute ist der zweitbeste Akku-Staubsauger in unserem Staubsauger-Test mit einer Punktezahl von 95/100. Der Dyson V11 Absolute hat einen Preis von 569 € und ist mit einer NCA-Batterie ausgestattet. Er hat eine maximale Betriebszeit von 60 minuten.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 1388
  • Expertenbewertungen: 6
  • Test­urteile: 0

3. Platz: Dyson Cyclone V10 Motorhead

Dyson Cyclone V10 Motorhead Auf dem dritten Platz mit einer Punktezahl von 93/100 steht der Dyson Cyclone V10 Motorhead. Dieser Akku-Staubsauger hat eine maximale Betriebszeit von 60 minuten und ist im Online-Shop zu einem Preis von 420 € erhältlich.

    Bewertungen

  • Kundenbewertungen: 915
  • Expertenbewertungen: 0
  • Test­urteile: 1

Akku-Staubsauger Daten aus unserem Test/Vergleich

Basierend auf 20 Akku-Staubsaugern aus unserem Test/Vergleich.

Top 5 die besten Marken in unserem Akku-Staubsauger Vergleich

Es sind nur Marken mit 3 Produkten enthalten.
#1 Dyson
95
#2 Rowenta
88
#3 Bosch
85
#4 Dirt Devil
71

Welchen Batterietyp verwenden Akku-Staubsauger?

Von den Akku-Staubsaugern in unserem Vergleich verwenden 70 % einen Li-Ionen-Akku und 15 % einen NiMH-Akku. Sie können die Verteilung der Batterietypen auf alle Batterietypen in der Grafik sehen.
Welchen Batterietyp verwenden Akku-Staubsauger
März 31, 2020

Die Punkteverteilung unter den Akku-Staubsaugern

Die Grafik zeigt, wie sich die Punktezahl für die Akku-Staubsauger in unserem Vergleich zusammensetzt. Dyson Cyclone V11 Animal+ ist der beste Akku-Staubsauger mit einer Punktezahl von 96/100.
Die Punkteverteilung unter den Akku-Staubsaugern
März 31, 2020

Die Preisverteilung unter Akku-Staubsaugern

Die Grafik zeigt, wie sich der Preis auf die Akku-Staubsauger verteilt. Hier können Sie sehen, dass die billigsten Akku-Staubsauger einen Preis von 34 € und die teuersten einen Preis von 599 € haben.
Die Preisverteilung unter Akku-Staubsaugern
März 31, 2020

Was ist die Betriebszeit für Akku-Staubsauger im Maximum-Power-Modus?

Die Verteilung der Betriebszeit im Maximalleistungsmodus ist in der Tabelle dargestellt. Die Betriebszeit im Maximalmodus variiert je nach Akku-Staubsauger zwischen 10 Minuten und 16 Minuten.
Was ist die Betriebszeit für Akku-Staubsauger im Maximum-Power-Modus?
März 31, 2020

Was ist die Ladezeit für die Akku-Staubsauger?

Die Ladezeit der Akku-Staubsauger ist im Diagramm dargestellt. Die Ladezeit variiert zwischen 180 und 960 Minuten, wie in den Daten gezeigt wird.
Was ist die Ladezeit für die Akku-Staubsauger?
März 31, 2020

In welches Material sind die Akku-Staubsauger eingebaut?

Das Material, in das die Akku-Staubsauger eingebaut sind, ist in der Abbildung dargestellt. Wie die Daten zeigen, sind 100 % der Akku-Staubsauger aus Kunststoff gebaut.
In welches Material sind die Akku-Staubsauger eingebaut?
März 31, 2020

Was ist die Spannung der Akku-Staubsaugers Batterie?

In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zur Spannung der Akku-Staubsauger-Spannung. Wie die Tabelle zeigt, variiert die Spannung zwischen 7 und 32 Volt.
Was ist die Spannung der Akku-Staubsaugers Batterie?
März 31, 2020

Was ist die Betriebszeit für den Akku-Staubsauger?

Der Akku-Staubsauger hat eine Betriebszeit von 10 – 95 Minuten. Die Verteilung der Betriebszeit ist in der Grafik dargestellt.
Was ist die Betriebszeit für den Akku-Staubsauger?
März 31, 2020

Wie viele Akku-Staubsauger gibt es mit LED-Frontlicht?

31 % aller Akku-Staubsauger sind mit LED-Frontlicht ausgestattet. Diese Verteilung ist in der Grafik dargestellt.
Wie viele Akku-Staubsauger gibt es mit LED-Frontlicht?
März 31, 2020

Die Quellen aus unserem Akku-Staubsauger Test-Vergleich

Unser Akku-Staubsauger Test-Vergleich basiert auf Experten- und Testbewertungen. Hier finden Sie eine Liste der Websites, die wir als Expertenbewertungen verwendet haben und die wir für Testbewertungen in unserem Akku-Staubsauger Test-Vergleich verwendet haben. Expertenbewertungen Quellen: Test Bewertungen Quellen:

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welches ist der beste Akku-Staubsauger?

Der beste Akku-Staubsauger in unserem Vergleichstest ist der Dyson Cyclone V11 Animal+ mit einer Gesamtpunktzahl von 96/100.

Vergleich

Produktdaten

Dyson Cyclone V11 Animal+ Dyson V11 Absolute Dyson Cyclone V10 Motorhead Rowenta RH9051WO
Name Dyson Cyclone V11 Animal+ Dyson V11 Absolute Dyson Cyclone V10 Motorhead Rowenta RH9051WO
Noten 96/100 95/100 93/100 91/100
Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.8)
301 Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.7)
1388 Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.7)
915 Bewertungen
★★★★★
★★★★★
(4.5)
553 Bewertungen
Preis 599 € 569 € 420 € 177 €
Testresultate

Batterie

Maximum Betriebsdauer 60 min 60 min 60 min 20 min
Betriebsdauer Maximum-Modus 16 min 16 min 13 min 12 min
Ladezeit 270 min 270 min 200 min 180 min
Akkutyp NCA NCA NCA Li-ion
Batterie spannung 29.4 V 29.4 V 25.2 V 21.9 V
Batteriekapazität 3600 mAh 3600 mAh
Wechselbar Akku

Reinigung und Funktionen

Produkttyp 2in1 Handstaubsauger 2in1 Handstaubsauger 2in1 Handstaubsauger 2in1 Handstaubsauger
Kapazität 0.76 l 0.76 l 0.54 l 0.4 l
Anzahl der Leistungsstufen 3 3 2
Geräuschlevel 84 dB 84 dB 87 dB 85 dB
Saugkräfte
Suction power 185 w 185 w 150 w
Bodendüse mit LED-Beleuchtung
Teleskoprohr
Material Kunststoff Kunststoff Kunststoff

Maße & Gewicht

Höhe 126.1 cm 128.6 cm 124.1 cm 114.5 cm
Breite 26.1 cm 26.1 cm 25.6 cm 26.0 cm
Tiefe 25.0 cm 25.0 cm 25.0 cm 25.0 cm
Gewicht 3.05 kg 3.05 kg 2.5 kg 2.8 kg

Was leisten Akku Staubsauger?

Vorbei sind die Zeiten in denen das Kabel des Staubsaugers eine Stolperfalle war und der Staubsauger hängen blieb an jeder Türschwelle. Im eigenen Haus fiel dann noch das Tragen des Staubsaugers die Treppen hoch an. Doch nun gibt es eine hervorragende Alternative zu den klassischen Staubsaugern. Die kabellosen Akku-Staubsauger sind im Vergleich zu den klassischen Modellen sehr flexibel. Des weiteren glänzen sie mit viel technischen Raffinessen. Schon ab ungefähr 200 Euro gibt es sehr gute Modelle. In jeden Haushalt gehört heutzutage ein Staubsauger. Er ist als Helfer im Haushalt nicht mehr weg zu denken. In vielen Haushalten gibt es noch die klassischen Bodenstaubsauger, die auch ein wenig günstiger sind als die Akku-Staubsauger. Diese haben jedoch deutlich mehr Vorteile als die klassischen Modelle. Viele der Akku-Staubsauger haben zudem eine 2-in-1 Funktion. Mit ihnen lassen sich Regale, Sitzflächen oder das Auto spielend leicht reinigen. Staub und Schmutz an der Decke kein Problem. Die meisten Akku-Staubsauger sind so leicht, dass ohne weiteres auch über Kopf mit ihnen gereinigt werden kann. Kombiniert mit einem Saugroboter sind die kabellosen Modelle genial. Die meisten der Akku-Staubsauger arbeiten auch ohne Staubsaugerbeutel. Es fallen so auch keine Mehrkosten an. In den meisten Fällen lassen sich die Filter der Akku-Staubsauger ausspülen oder zumindest müssen sie weniger selten ersetzt werden durch neue. Die Staubbehälter, die im Akku-Staubsauger enthalten sind lassen sich einfach entleeren und wieder einsetzen. Meistens ist das Behältervolumen sehr groß. Die integrierten Akkus der Staubsauger wurden stetig weiterentwickelt seit den ersten Modellen auf dem Markt. Unter den Akkus gibt es verschiedene Typen. Bei den meisten der Modelle hat hat sich die Betriebsdauer beträchtlich verlängert. Schon längst gelten die Geräte nicht mehr nur als Hilfe für die schnelle Reinigung zwischendurch. Die meisten Akku-Staubsauger haben kein Kabel mehr und arbeiten ohne Staubsaugerbeutel.Hinzukommen noch viele weitere Zusatzfunktionen und einiges an Zubehör. Viele der Modelle verfügen über eine praktische Wandhalterung zur Aufbewahrung des Gerätes nach dem Gebrauch. Die Variante der 2-in-1 Akkusauger bieten noch die Funktion eines Handstaubsaugers zusätzlich. Dazu gibt es Bürstsauger sowie weitere Düsen als Aufsätze. Schon seit einiger Zeit gibt es auf dem Staubsaugermarkt einige neue Entwicklungen. Die modernen Staubsauger sind leichter und kleiner als ihre Vorgänger. Manche haben ein besonders langes Teleskoprohr für ein besonders rückenfreundliches Arbeiten. Ganz neu sind die Akku-Staubsauger Roboter. Im Einsatz sind diese besonders flexibel. Sie kommen ohne Netzstecker aus und sind überall in der Wohnung oder dem Haus einsetzbar. Die Hausarbeit lässt sich so noch komfortabler gestalten. Da es mit diesen Geräten heute so schnell und leicht geht die Räume zu reinigen sinkt die Hemmschwelle den Staubsauger in die Hand zu nehmen und mit der Arbeit zu beginnen.

Was genau ist ein Akku-Staubsauger?

Mittlerweile gibt es verschiedene Bauformen und Arten an Akku-Staubsaugern. Daher gibt es auch unterschiedliche Bezeichnungen. Alle beschreiben aber im Grunde genommen dasselbe Gerät. Zu den Beschreibungen gehören Handstaubsauger mit Akku, Akku-Staubsauger, Akku-Sauger, Stab-Staubsauger oder auch Stil-Staubsauger. Dies sind nur einige der Bezeichnungen. Die kleinen Sauger, die oft integriert sind in die Stil-Staubsauger sind ideal für das Saugen von kleineren Flächen und wenn mal kurz zwischendurch ein Staubsauger benötigt wird. Daneben können die Akku-Staubsauger im Haushalt auch für den ganz normalen Gebrauch herangezogen werden. Die Akku-Staubsauger haben die üblichen Eigenschaften die auch die klassischen Staubsauger haben. Ihnen gegenüber haben sie aber zwei entscheidende Vorteile. Sie brauchen keine Steckdose und haben dadurch einen unbeschränkten Aktionsradius. Daher ist der Akkusauger das ideale Gerät wenn es um die Reinigung des Autos oder der Garage geht. Die meisten der Modelle sind zudem beutellos, was sich positiv auswirkt auf die Kosten. Im Vergleich zu den klassischen Staubsaugern schneiden die Akkusauger sehr gut ab. Denn sie sind zudem noch extrem leicht und geräuscharm. Diese ganzen Pluspunkte zusammen genommen machen die Akkusauger zu Haushaltsgeräten, die sehr unkompliziert sind. Die Sauger sind außerdem auch nicht sehr breit und können daher nach dem Gebrauch platzsparend verstaut werden.Zwischen rund einem Meter bis 1,20 Meter sind die Geräte hoch. Sind sie sehr groß dann haben sie eine Größe von über 1,90 Metern. Sollten Sie sich für solch ein Modell entscheiden wollen dann überlegen Sie ob Sie sich nicht doch besser entscheiden für einen klassischen Bodenstaubsauger der ein Kabel hat. Diese sind mit ihren Teleskopröhren größer. Für Menschen mit Rüclenproblemen sind diese besser. Die Akku-Sauger sind im Vergleich zu den handelsüblichen Staubsaugern die ein Kabel haben begrenzt was die Leistungsdauer betrifft. Die Akkus sind aber mittlerweile in ihrer Entwicklung so weit fortgeschritten, dass die Akku-Laufzeit bei bis zu einer Stunde liegt. Die meisten der neuen Geräte sind auch nach kurzer Zeit wieder aufgeladen und wieder einsatzbereit. Was die Saugleistung betrifft haben die Akku-Staubsauger schon große Fortschritte gemacht. Insbesondere die Akku-Bürstsauger verfügen über eine höhere Saugkraft, denn sie kehren zunächst den Staub auf und saugen diesen dann sofort in die Saugröhre. Es gibt verschiedene Arten von Akku-Saugern. Zum einen gibt es die Tischstaubsauger. Oftmals kommen die Akku-Staubsauger zum Einsatz auf Oberflächen. Ihre Länge liegt meist zwischen 30 und 40 Zentimetern. Ihr Behältervolumen liegt zwischen 0,2 und 0,5 Litern. Kleine Malheure sind unkompliziert und schnell beseitigt. Da muss nicht gleich schweres Geschütz aufgefahren werden. Perfekt sind diese Sauger auch um die Couch zu befreien von Tierhaaren. Manche der Geräte haben verschiedene Bürsten und Düsen für verschiedene Einsatzgebiete. So gelangen die Sauger auch in die kleinsten Ecken, Ritzen und Fugen. Manche Modelle der Akku-Staubsauger lassen sich durch einen Saugschlauch erweitern. So kann der Akku-Staubsauger vielseitig eingesetzt werden. Zudem wird so die Saugleistung um einiges erhöht. Sehr hilfreich als Zusatz-Staubsauger sind so die Tischstaubsauger. Ersetzen können sie einen Handstaubsauger oder Bodenstaubsauger jedoch nicht. Die Bezeichnung Akku-Staubsauger tragen grundsätzlich alle Bodenstaubsauger, welche nicht ausgestattet sind mit einem Saugschlauch und die während der Arbeit nicht hinterher gezogen werden. Mittlerweile gibt es sie auch in der beutellosen Variante. Die Akku-Stausabuger ohne Beutel haben eine verlängerte Saugdüse und funktionieren ohne eine permanente Stromzufuhr. Je nach Modell unterscheidet sich die Akkukapazität. Einige Hersteller von Akku-Staubsaugern haben auch Akku-Staubsauger mit einem integrierten Tischsauger im Angebot. Die Akku-Staubsauger mit der praktischen 2-in 1 Lösung gibt es beispielsweise von Bosch oder AEG. Gut ausgerüstet sind Sie mit einem solchen Gerät. So wird Ihnen die Entscheidung zwischen einem Akku-Staubsauger oder einem Tischsauger abgenommen.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Akkustaubsaugers achten?

Die Akku-Staubsauger haben den Vorteil dass mit ihnen ein beutelloses Saugen möglich ist. Meistens sind diese Varianten ausgestattet mit Plastik-Staubbehältern. Das Volumen umfasst zwischen 0,3 und 0,5 Litern. Bei Kauf eines Akku-Staubsaugers sollten Sie diese Richtwerte berücksichtigen. Achten Sie darauf dass in den verschiedenen Kategorien die Akku Sauger über einen guten Filter verfügen indem der Staub sicher verschlossen ist. Bei den Geräten von Dyson besitzen die Geräte beispielsweise Gummidichtungen, welche ein Vakuum erzeugen. Dadurch wird der Filter der sich im Staubsauger befindet sicher verschlossen. Ein Dauerfilter ist dabei das Beste. Es muss so kein Filter nachgekauft werden. Gut lässt sich ein solcher Dauerfilter aber auch reinigen und ausbauen. Eine Trendwende zeichnet sich ab bei den Akku-Staubsaugern welche gerade neu entwickelt wurden. Ihre Saugleistung ist höher und der Akku hält länger. Die Akku-Staubsauger der neuen Generation sind längst nicht mehr nur für den Gebrauch zwischendurch geeignet sondern für die Reinigung aller Räume in Wohnung oder Haus. Auf der sicheren Seite sind Sie mit einem Akku mit einer Leistung von 18 Volt. Manche Modelle die mit einem solch starken Akku ausgestattet sind, liefern hervorragende Ergebnisse auf Hartböden und Glattböden sowie auch auf Textilböden und Teppichböden. Mittleriweile haben die meisten Geräte einen starken Lithium-Ionen Akku. Neben der enormen Leistungsstärke haben sie noch einen entscheidenden Vorteil. Relativ kurz ist die Ladezeit dieser Geräte. Beschränkt ist sie auf nur wenige Stunden. Demnach braucht es nur noch ein Drittel der Zeit um den Akku zu laden anders als bei den Nickel-Metallhybrid-Akkus, welche vermehrt früher eingesetzt wurden. Die Akkus halten heute auch eine Stunde statt wie zuerst nur 20 bis 30 Minuten. So bieten die besten der Akku-Staubsauger eine Laufzeit die doppelt so lange ist. Zu empfehlen ist neben dem meist zum Gerät gehörenden verschiedenen Zubehör eine Bürstenwalze zu empfehlen. Eine Vielzahl der Akku-Stielsauger hat eine Bodendüse. In einigen Modellen ist in der Bodendüse eine aus-und zuschaltbare Bürstwalze integriert. Die Bürstwalze ist entweder eine Elektrodüse die angetrieben wird über einen eigenen Motor oder einer Turbodüse bei der die Bürsten durch einen Luftstrom in Rotation versetzt werden. Die Aufnahme von Fusseln und Fasern und von Haaren wird so verbessert.

Fragen die wichtig sind

Bosch und Dyson zwei Modelle, die zu den Pionieren bei diesen Staubsaugern zählen. Diese Modelle sind eher kostspielig. Gerade die Dyson Staubsauger überzeugen immer wieder in gemachten Tests. Der Staubsauger aus dem Hause Dirt Devil ist der Vorreiter bei den günstigeren Modellen. Ein Akku-Handstaubsauger sollte nicht zur Flüssigkeitenaufnahme verwendet werden. Dafür gibt es spezielle Geräte die sogenannten Nass-/Trocken-Handstaubsauger mit Akku. Ausgestattet sind diese Modelle mit einem speziellen Schmutzbehälter, der oftmals durchsichtig ist. Dieser saugt Schmutz, ebenso wie Flüssigkeiten auf. Mit einer integrierten Gummidüse bringen diese Staubsauger viele Vorteile. Denken Sie daran, dass Sie nach dem Arbeitsvorgang das auswaschen und Trocknen des Auffangbehälters nicht vergessen. Erst danach sollten Sie das Gerät zum laden in die Ladestation stellen.

2 in 1 Akku Staubsauger

Dies sind Mehrzweck-Staubsauger, welche nicht nur hervorragend saugen, sondern sie sind auch besonders gut geeignet für ältere Menschen, da sie leicht in der Handhabung sind. Sie Saugleistung ist bei diesen Geräten nicht so entscheidend. Manche Hersteller bieten ihre Staubsauger als sogenannte Multi Sauger oder Multi Funktionssauger an. Normalerweise werden solche Geräte als Staubsauger, die einen integrierten Handstaubsauger vorweisen können. Durch einen speziellen Mechanismus lassen sich diese Geräte mit einem Handgriff umwandeln. Unproblematisch werden diese von einem Bodenstaubsauger zu einem Handstaubsauger. Ein Bodenstaubsauger, welcher über ein Stromkabel verfügt, bei diesem ist die zu erwartende Wattzahl in den meisten Fällen besonders wichtig. Bei den 2 in 1 Akku-Handstaubsaugern steht die Laufzeit im Vordergrund, da der Wunsch besteht die ganze Wohnung zu reinigen ohne den Staubsauger zwischenzeitlich aufladen zu müssen. Handstaubsauger haben oftmals eine Laufzeit von 20 bis 40 Minuten zu verzeichnen. Die Laufzeit ist abhängig von der Volt-Zahl, mit der der Akku ausgestattet wurde. Je höher beim Akku die Volt-Zahl ist, je länger läuft der Akku. Kaufen Sie also einen solchen Staubsauger, so achten Sie unbedingt auf die angegebenen Werte Die Wattzahl gibt die Leistung des Staubsaugers an. Meistens lässt sich ein 2 in 1 Akku Staubsauger in relativ kurzer Zeit aufladen. Wurde der Akku schon länger genutzt hat er sich stark entleert. Die Aufladung dauert in einem solchen Fall ein wenig länger. Manche Hersteller, haben ihre Modelle ausgestattet mit einem sehr starken Akku. Diese sind oft kostspieliger in der Anschaffung . Ausgestattet sein sollte ein Akku-Staubsauger mit der neusten Technologie sein, gerade was den Akku betrifft. Am besten ist ein Lithium Ionen Akku. Für die kleinen Verschmutzungen sind Akku-Sauger und Tischsauger gut geeignet. Einen reinen Bodenstaubsauger können sie jedoch nicht ersetzen. Das Wichtigste beim Akku-Staubsauger ist der stets geladene Akku. Die Sauger sind ausgestattet mit einem Netzteil oder zusätzlich mit einer Ladestation, damit eine optimale Leistung erreicht werden kann. Begrenzt ist die Kapazität der Energiezellen jedoch. Selbst mit einem der besten Akku-Staubsauger ist der Akku nach 15 bis 20 Minuten bereit für eine erneute Afladung. Die Akku-Staubsauger haben den Vorteil, dass sie außer Haus genutzt werden können. Wunderbar lässt sich damit das Auto reinigen. Perfekt gerade für die Krümel in der Ritze geeignet. Wertvoll und wichtig kann der Akku-Staubsauger selbst für ein Wohnmobil sein, denn durch seine Maße ist er auch einsetzbar in den kleinsten Ecken.

Der passende Akku-Staubsauger

Die richtige Bauform ist wichtig damit Sie den für sich passenden Akku-Staubsauger finden können. Die Handstaubsauger mit Akku sind weit verbreitet. Sie machen es möglich Krümel, Staub oder Tierhaare schnell aufzusaugen. Es gibt darüber hinaus weitere Bautypen wie beispielsweise den Bodenstaubsauger mit Akku, der daher kommt als Stielstaubsauger bzw. als Stabstaubsauger. Ohne Kabel gibt es auch die Kombination aus Bodenstaubsauger und einem Handstaubsauger.

Der Akku Bodenstaubsauger

Diese Staubsauger haben die Bauform der normalen Stielstaubsauger oder der eines Stabstaubsaugers. Allerdings sind sie viel leichter im Gewicht und in der Handhabung flexibler. Komplett ersetzen kann ein Akkusauger den herkömmlichen Staubsauger. Der Akku-Bodenstaubsauger ist ein Gerät, dass sehr kompakt ist, das zum Greifen einen langen Stiel oder Stab hat. Dieser Bautyp kann wie der normale Staubsauger für die ganze Wohnung verwendet werden. Aber ihnen bleibt das lästige Kabel erspart.

Der Akku-Handstaubsauger

Er ist in Haushalten weit verbreitet. Das kompakte Gerät hat die einfachste Handhabung wenn es darum geht Tierhaare und Flusen sowie Krümel aufzusaugen. Außerdem ist es schnell einsatzbereit. Kein langes Kabel und keine Steckdose braucht das Gerät. Staub und Verschmutzungen lassen sich damit schnell und angenehm entfernen von Möbeln und Stellen die nur schwer zu erreichen sind. Für die Besitzer eines Autos, eines Wohnmobils oder eines Schiffes sind diese Geräte eine wirklich nützliche Hilfe.

Der Kombi-Akkustaubsauger

Perfekt sind dies wenn Sie in den Genuss der Vorteile eines Bodenstaubsaugers und eines Handstaubsaugers nutzen möchten. Die Vorteile von beiden Arten werden in einem solchen 2 in 1 Staubsauger vereint. Der Akkusauger hat somit einen langen Stiel oder Stab damit auch große Flächen gereinigt werden können. Der Griff lässt sich abnehmen und dann haben Sie ein handliches Gerät, dass perfekt für die Reinigung von schwer erreichbaren Stellen ist. Eine direkte Stromquelle brauchen beide Varianten nicht. So wird die Arbeit mit dem Gerät sehr viel flexibler. Die Akku Bodenstaubsauger sind für viele die perfekte Möglichkeit um den Haushalt oder die Wohnung zu reinigen. Das lästige Kabel ist weg und es wird zudem noch Strom gespart. Damit Sie in den Genuss des fast grenzenlosen Aktionsradius kommen können informieren Sie sich vor dem Kauf über die verschiedenen Modelle. Jedes Modell hat seine Vorteile und seine Nachteile. Seit vielen Jahren liegen die Akku Handstaubsauger im Trend. Kaum Alternativen stehen zur Reinigung der unzugänglichen Stellen zur Verfügung. Unkompliziert lassen sich Krümel, Staub, Flusen und Tierhaare entfernen ohne das eine Steckdose in der Nähe sein muss.

Warum ein Akkusauger?

Die Staubsauger ohne Schnur mit einem Akku sind schneller bei der Hand als es bei den herkömmlichen Haushaltshelfern der Fall ist, die ein Kabel haben. Hinzukommt das sie vergleichsweise leise arbeiten. Es wird kein Stromanschluss gebraucht. So lassen sich auch die Bereiche der Wohnung oder des Hauses stromsparend reinigen wie beispielsweise der Balkon oder auch die Terrasse. Nicht zu vergessen ein lästiges Kabelaufwickeln gehört der Vergangenheit an. Die Bewegungsfreiheit und auch der Aktionsradius sind bei den Akkusaugern nicht eingeschränkt. Aufgrund der Li-Ion Akkutechnik besitzen sie eine ausreichend lange Laufzeit und viel,Leistung und Saugkraft. Mit der entsprechenden Bürste lassen sich Laminat Fliesen, Teppich und Parkett gleichermaßen gut reinigen. Allerkleinste Partikel werden vom HEPA-Fitler zurück gehalten. Dies macht eine Allergiker-freundliche Nutzung möglich.

Vorteile der Akkusauger

Die Akkusauger sind extrem handlich und somit in der Handhabung sehr einfach. Da sie kein Kabel brauchen kann mit ihnen flexibler gearbeitet werden und auch außerhalb der vier Wände kann es zum Einsatz kommen. Aufgrund ihres leichtes Gewichtes schonen die Akkusauger den Rücken und arbeiten sehr leise. Nachdem Gebrauch dauert es nicht lange bis das Gerät wieder aufgeladen ist. Da die Ladestation sehr klein ist kann der Staubsauger auch bequem unterwegs eingesetzt werden. Diese Staubsauger haben ein geringes Gewicht und sind äußerst kompakt. Diese Eigenschaften gehören mittlerweile zum Standard. Sie gewährleisten eine hohe mobilität und das Gerät kann kabelfrei überall eingesetzt werden. Die meisten der Modelle mit einem Akku arbeiten auch ohne Staubsaugerbeutel so entfällt der Nachkauf neuer Beutel.

Nachteile der Akkusauger

Wenngleich die Sauger auch flexibel eingesetzt werden können haben sie den Nachteil, dass die Laufzeit über die sie verfügen begrenzt ist. Die Modelle mit einem Li-Ion Akku halten aber schon so lange durch dass es möglich ist die ganze Wohnung oder das ganze Haus zu reinigen. Da es nicht lange dauert bis der Akku wieder aufgeladen ist aufgrund der modernen Akkutechnik ist das Gerät schnell wieder einsatzbereit. Je nachdem um welches Modell es sich handelt hat das Gerät nur eine geringe Akkulaufzeit. Das Volumen des Staubbehälters ist bei den Handgeräten meistens klein. Meist liegt es unter einem Liter. Daher muss bei manchen Modellen der Behälter öfters geleert werden. Der Haushalt wird durch die kabellosen Staubsauger um einiges komfortabel und Sie sparen damit Zeit. Denn Sie müssen nicht immer wieder eine Steckdose suchen und Sie müssen auch kein Kabel mehr entwirren. Diese Modelle sind denen mit einem extra langen Kabel überlegen und es lässt sich der Aktionsradius immens erweitern. Ein Staubsauger ohne Kabel ist auch sicherer als die netzgebundenen Modelle. Die meisten Unfälle passieren statistisch gesehen im Haushalt sowie in der Freizeit. Mal ganz abgesehen von der Flexibilität die ein solcher Staubsauger bietet. Ein Anecken an Möbeln und Mauerkanten gehört der Vergangenheit an. Mit den leichteren Modellen lassen sich Treppen viel einfacher gereinigt und sie schonen dazu noch den Rücken. Als Alternative zu dem Akku-Bodenstaubsauger ist da ein Akku-Handstaubsauger ideal, der sich aus aus dem kabellosen Staubsauger herausnehmen lässt und dann als Handgerät fungiert. Meist haben die Handstaubsauger nur eine kurze Akkulaufzeit. Daher sind sie perfekt für die schnelle Reinigung zwischendurch im Falle von Kekskrümeln oder auch anderen kleinen Verschmutzungen in der Küche, wie etwa durch Müsli, Nudeln oder Mehl. Je nachdem welche Bedürfnisse Sie bezüglich der Reinigung haben findet sich auch das passende Gerät dazu. Bei größeren Wohnflächen sollte das Gerät auf jeden Fall eine längere Akkulaufzeit haben und auch das Fassungsvermögen des Staubbehälters sollte groß sein. Wenn Sie dann den Akku in der Nacht aufladen brauchen Sie nicht auf den voll geladenen Akku zu warten und können direkt mit der Reinigung loslegen. Ein HEPA-Filter ist ideal für Allergiker, wie beispielsweise einer Hausstaubmilbenallergie. Der HEPA-Filter hält nach dem Aufsaugen die Milben sowie auch ihren Kot fest. Vergessen Sie auch nicht die Roboter Staubsauger die ihre Arbeit ganz von alleine erledigen. Diese sind ebenfalls mit einer Batterie ausgestattet und fahren unermüdlich mit ihrer langen Akkulaufzeit über die Böden und sammeln dabei den Schmutz auf ohne das Sie dazu einen Handschlag tun müssen.

Checkliste vor dem Kauf

Möchten auch Sie stolzer Besitzer eines Akku-Staubsaugers sein, dann machen Sie sich vorab Gedanken zu welchem Zweck Sie einen solchen benötigen und welche Art von Böden und Oberflächen gereinigt werden sollen. Eine Akkusauger Kauf-Checkliste kann dabei Hilfestellung geben. Sie können wählen zwischen einem Akku-Stielsauger/Akku-Stabsauger, die ideal sind für die leichte Bodenreinigung, einem Handstaubssauger der für die kleinen Missgeschicke zwischendurch perfekt ist oder dem Gerät mit der 2 in 1 Kombination in denen beide Arten vereint sind. Schauen Sie sich die verschiedenen Angaben der Hersteller an. Zu diesen gehören die Saugkraft, die Akkuleistung sowie auch die Staubbehältergröße und die Auswahl an diversen Zusatzfunktionen und dem mitgelieferten Zubehör. Bei den Akkusauger-Modellen wird die Saugkraft nicht in Watt angegeben wie es bei den herkömmlichen Modellen der Fall ist sondern die Angabe der Leistung erfolgt in Volt. In Tests zeigte sich dass Modelle, die mindestens 18 Volt an Spannung bieten genügend Saugkraft aufweisen. Für Teppichböden und starke Verschmutzungen sollte der Staubsauger mindestens 21 Volt haben besser noch wären 25 Volt. Je nachdem wo der Handstaubsauger seinen Einsatz findet reichen 10 Volt bei einem solchen Gerät aus. Zwar sind einige Modelle wesentlich kostenintensiver als andere, doch normalerweise ist die sich Ihnen bietende Ausstattung und Leistung wesentlich komfortabler. Des Weiteren können solche Modelle mit einer kürzeren Ladezeit punkten. Bei den günstigen Modellen sind unterschiedliche Preis-Leistungsverhältnise keine Seltenheit. „Alleskönner“ gibt es auch im unteren Preissegment, die sich eignen für den alltäglichen Gebrauch. Bei besonderen Einsätzen ist empfehlenswert, dass man sich vor dem Kauf . Ein Markenhersteller muss es nicht immer zwingend sein. Denken Sie darüber nach auf welchen Bodenarten der Staubsauger in Zukunft seine Arbeit verrichten soll. In seinen Eigenschaften unterscheidet sich der Hartboden erheblich von Teppichen. Die Entfernung von Tierhaaren braucht eine andere Aufmerksamkeit als Haare des Menschen. Hilfreich sein können da passende Aufsätze wie beispielsweise eine motorbetriebene Bürste/Elektrobürste oder auch eine Bürstenwalze/Turbodüse. Bei der Raumpflege kann auch weiteres Zubehör sowie auch andere Aufsätze von großem Vorteil sein. Für die Auswahl des richtigen Akku-Staubsaugers ist das Einsatzgebiet entscheidend. Möchten Sie mit dem Gerät verschiedene Einsatzgebiete abdecken, wie zum Beispiel die Wohnung, das Auto und das Wohnmobil ist der 2 in 1 Kombi Sauger die richtige Wahl. Alle Vorteile der einzelnen Bautypen vereinen sich im Kombi-Akkusauger. So kann er sowohl im Haus, im Wohnwagen als auch auf einem Schiff ohne Kabel eingesetzt werden. Je nachdem für welches Gerät Sie sich entscheiden sind im Lieferumfang eine Wandhalterung, eine Bodenstation oder eine Wandladestation enthalten. Machen Sie sich Gedanken darüber ob Sie eine solche Ladestation brauchen und wo sich wenn die Entscheidung für eine Wandladestation gefallen ist, diese angebracht werden kann. Andere Modelle haben zum Aufladen ein kompaktes Kabel, ähnlich wie es auch bei den Smartphones der Fall ist. Ein Bohren von Löchern in die Wand ist so überflüssig. Hilfreich sein können diverse Zusatzfunktionen. Dazu zählen die Ladekontrollanzeige, verschiedene Bürsten, wechselbare Düsenaufsätze, ein Wechselakku oder auch mehrere Leistungsstufen. Der Komfort wird so erhöht und die Arbeit wird erleichtert. Akku-Staubsauger die ausgerüstet sind mit Staubsaugerbeutel gibt es eher selten. Die meisten Modelle haben keine Staubsaugerbeutel. So ersparen Sie sich auch das lästige Nachkaufen von teuren Staubfiltertüten. Geben Sie acht darauf, dass der Staubbehälter ein ausreichend großes Fassungsvermögen hat. Wichtig ist auch, dass der Staubbehälter sich leicht entleeren lässt. Nichts im Wege stehen sollte auch einer Reinigung unter fließendem Wasser. Was den Akku betrifft sollten Sie zu einem Li-Ion Akku greifen. Dieser ersetzt seit einiger Zeit die Nickel-Metallhydrid Akkuzellen. Die Li-Ionen Akkus haben keinen Memory Effekt. Ihre Lebensdauer ist länger und sie haben eine geringere Selbstentladung und dennoch eine höhere Energie-Dichte. Dennoch arbeiten auch die NiMh-Akkus, die es noch in vielen Modellen gibt, sehr zuverlässig und arbeiten durchaus souverän. Heutzutage können die Akku-Staubsauger dank ihrer hervorragenden Technik eingesetzt werden in zahlreichen Bereichen. Bereits länger bekannt sind die Akku-Handsauger. Der große Akkusauger wird aber auch immer beliebter für die Bodenreinigung. Modelle die mit einem Griff ausgestattet sind werden Stabstaubsauger oder auch Stielstaubsauger genannt und der übliche Bodenstaubsauger wird durch sie ersetzt. Sie machen die Reinigung von großen Flächen möglich auch dann wenn kein direkter Stromanschluss zur Verfügung steht. Komplett entfällt die Suche nach einer Steckdose und es gibt keine langen Kabel mehr, die ganz schön lästig sind. Beinahe uneingeschränkt ist so der Aktionsradius. Limitiert ist nur die Akkulaufzeit. Jedoch haben die modernen Lithium-Ionen Akkus eine ausreichende Kapazität damit Sie mehrere Räume oder auch gleich die ganze Wohnung ohne Kabel säubern können. Das Bad, das Wohnzimmer, die Küche und noch viele andere Räume und Bereiche können Sie mit diesem Gerät reinigen. Den meisten der heutigen Akku-Staubsauger ist egal welcher Bodenbelag in welchem Zimmer vorzufinden ist. Der Boden wird mit der Düse gründlich gereinigt. Die Saugkraft der aktuellen Modelle reicht aus um auch Teppiche gründlich zu reinigen. Bei manchen Modellen wird die Bodenreinigung von Bürsten unterstützt. Gerade wenn Sie ein Haustier haben werden Sie schnell die Vorzüge solcher Geräte erkennen. Einen langen Stab/Griff haben die 2 in 1 Kombi-Akkusauger um auch große Flächen reinigen zu können. Darüber hinaus bieten sie zusätzlich einen entnehmbaren Handstaubsauger der sehr handlich ist. Insofern ist das praktisch, da Sie so nur ein Modell kaufen müssen dennoch aber beide Bauarten für sich nutzen können. Perfekt hingegen ist das kleine Handgerät, für die kleinen Malheure zwischendurch. Zum Beispiel wenn ein Glas oder eine Vase zu Boden gehen. Mit der Hand können Sie die großen Scherben aufsammeln und den Rest sammelt das kleine Gerät auf. Flusen, Staub und Krümel sind schnell entfernt aus unzulänglichen Stellen und Ecken die nur schwer zu erreichen sind. Immer griffbereit ist ein solcher Handstaubsauger und kann schnell Abhilfe schaffen ohne dass sie extra aus dem Schrank das große Gerät herausholen müssen. Ein Handakkusauger ist außerdem perfekt wenn Sie unter Zeitdruck stehen. Krümel auf dem Tisch und unter dem Tisch sowie auch Staub auf den Schränken und unter den Schränken werden komfortabel entfernt. Insbesondere bei großen Veranstaltungen, wie zum Beispiel einer Geburtstagsfeier können schnell verschiedene Verschmutzungen passieren oder es kleine Unfälle geben. Durch den Akku-Handstaubsauger können Sie den Besen und die Schippe im Schrank lassen und Sie beheben das kleine Ungeschick ganz unkompliziert. Der Akkusauger ist nicht nur ideal für den Haushalt sondern auch sehr hilfreich in vielen anderen Bereichen. Im Vordergrund steht besonders die Autoreinigung. Wie mühsam ist die Autoreinigung mit einem herkömmlichen Staubsauger. Zu einem großen Hindernis wird dabei nicht nur das Kabel sondern auch der Schlauch die zu einem Bodenstaubsauger gehören.

Copyright 2020 Reoverview.at
VAT: DK35647430